Kontaktiere uns

LWIR-Objektive

  • INTRODUCTION

LWIR-Objektiv


LWIR-Objektive spielen eine entscheidende Rolle bei Wärmebildüberwachungsanwendungen. Über die Nachtsichtfähigkeit hinaus gilt die Unterscheidung kritischer Ziele bei schlechten Sichtverhältnissen als das praktischste Attribut bei der Segmentierung des Heimatschutzes und des Verteidigungsmarktes.


Im Vergleich zum gekühlten System, dessen Focal-Plane-Array-Detektor bei -70 °C Kühlunterstützung benötigt, sind ungekühlte Kameras deutlich günstiger. Abgesehen von der überlegenen Empfindlichkeit des Kühlsystems dominiert das ungekühlte System aufgrund seiner Kosten den Markt für Überwachung und Automobilsegmentierung.


LWIR-Lösung


Andererseits ist das ungekühlte System bei Überwachungsanwendungen auf kurze Distanz die beste Wahl, aber die Kameras müssen mit Objektiven ausgestattet sein, die eine größere Brennweite haben, um die Auflösung aufrechtzuerhalten. In der Zwischenzeit wird die F-Zahl aufgrund der gleichen Eintrittsapertur zunehmen, was die Lichtmenge für die Erkennung drastisch reduzieren wird. Dafür wird das ungekühlte System unempfindlich. Somit werden die Kosten durch eine Vergrößerung der Apertur (größeres Objektiv) getrieben, schließlich treibt eine ungekühlte LWIR-Lösung teurer als eine gekühlte Version.


Germanium wird wegen seines hohen Brechungsindex im LWIR-Wellenband häufig für LWIR-Linsen verwendet; Germanium hat jedoch eine große thermische Drift, die bei einer Temperaturänderung die erwartete Defokussierung verursacht. Hyperion Optics bietet ein ausgeklügeltes Design, das Defokussierung ausbalanciert und eine stabile Leistung unter Berücksichtigung der Defokussierungseigenschaften des Objektivs sicherstellt, indem ZnSe verwendet wird (8-mal bessere thermische Defokussierung im Vergleich zu Germanium).


Beim LWIR-Design führen die Optikdesigner von Hyperion Optics auch gründliche Berechnungen dazu durch, was mit dem Gehäuse durch die Auswirkungen der Wärmeausdehnung passiert. Aluminium wird häufig als Gehäuse verwendet, beispielsweise erhöht sich ein 20 mm langes Aluminiumgehäuse um 28 Mikrometer, wenn die Temperatur um 60 ℃ ansteigt, die Änderung um 28 Mikrometer kann als gleichbedeutend mit der Schärfentiefe des LWIR-Systems angesehen werden.


Optisches Design von Hyperion Optics

Bei Hyperion Optics führen wir sowohl passive mechanische als auch passive optische Lösungen durch, um die thermischen Auswirkungen bei der Entwicklung von Thermalisierungssystemen bestmöglich zu eliminieren. Für eine passive mechanische Lösung entwickeln wir innere und äußere Zelle, die durch einen Abstandshalter getrennt sind, und bearbeiten den Abstandshalter geometrisch präzise mit dem richtigen Material, um eine Wärmeausdehnung zu erreichen, die der kombinierten Wirkung der Linsen und des restlichen Gehäuses über die gesamte Temperatur gleich und entgegengesetzt ist Angebot. Der Abstandshalter drückt die innere Zelle zurück in die richtige Position, um das Objektiv im Fokus zu halten. Erfahren Sie mehr über Ihren aktuellen LWIR-Bedarf für unsere passive optische Lösung für Ihr eigenes LRIP-Optikprojekt, indem Sie mit uns sprechen oder uns schreiben.


Unser Vorteil bei der Entwicklung und Herstellung von LWIR-Linsen:


  • Integration der ZnSe-Kegelfläche
  • Die Kombination aus refraktiven und diffraktiven Linsen zur Aufrechterhaltung niedriger F-Zahl und athermischer Vorstufen ohne mechanische Kompensationsbedürftigkeit.
  • Chalkogenid-Materialien können in Design und Herstellung kombiniert werden, um sich der erwarteten Kompensation der Wärmeausdehnung anzunähern.


LWIR-Objektive von der Stange


Standard-LWIR-Objektive




Bitte laden Sie das folgende Datenblatt herunter:


DETAILS

LWIR-Kameraobjektive werden für Wärmebilder verwendet. Dieses Produkt bietet ein hohes Maß an Flexibilität in Bezug auf Bildfrequenz, Benutzeroberfläche und Temperaturbereich, um es an verschiedene industrielle Umgebungen und die raue Arbeitsumgebung in freier Wildbahn anzupassen. Beispielsweise kann die Kamera je nach Umgebung auf den optimalen Zustand eingestellt werden. Die Anpassungsfähigkeit von Mechanik, Umgebung und Hoch- und Tieftemperatur könnte die Anforderungen militärischer Standards erfüllen. Alle Funktionen der Kamera, darunter vier verschiedene Anzeigemodi, konnten durch die Benutzereinstellungen optimal erreicht werden. LWIR-Linsen sind für Infrarotdetektoren 320 x 240 geeignet, und der Trimmer mit thermischer Kompensation ist vollständig wasserdicht.

Material der LWIR-Linse:

Spezielle optische Glasmaterialien, spezielle Beschichtungen und Materialien.

LWIR-Zoomobjektiv:

Es kann die Brennweite in einem bestimmten Bereich transformieren, um einen anderen Blickwinkel, verschiedene Szenengrößen und einen anderen Landschaftsbereich des Kameraobjektivs zu erhalten. Das Zoomobjektiv kann den Aufnahmebereich ändern, indem es die Brennweite ändert, ohne den Aufnahmeabstand zu ändern. Es ist also sehr förderlich für die Bildkomposition. Denn ein Zoomobjektiv kann als mehrere Brennweitenobjektive fungieren. Auf Reisen reduziert es nicht nur die Anzahl der Fotoausrüstung, sondern spart auch Zeit für den Objektivwechsel

Zugehöriger Inhalt

  • LWIR-Objektive

    LWIR-Objektive

    February 17, 2017LWIR-Objektive spielen eine entscheidende Rolle bei Wärmebildüberwachungsanwendungen. Über die Nachtsichtfähigkeit hinaus gilt die Unterscheidung kritischer Ziele bei schlechten Sichtverhältnissen als die praktischste...view
  • Telezentrische Objektive

    Telezentrische Objektive

    February 17, 2017In vielen Bildverarbeitungssystemen, wie sie beispielsweise bei der Halbleiterinspektion verwendet werden, müssen präzise wiederholbare Messungen konsistent durchgeführt werden. Um dies zu gewährleisten, müssen sich Systementwickler an mehr Ex...view
  • F-Theta-Objektive

    F-Theta-Objektive

    February 17, 2017Sie haben kein fertiges Design? Kein Problem! F-Theta-Abtastobjektive werden häufig in Lasermarkierungs-, Gravur- und Schneidesystemen verwendet. In Verbindung mit einem Galvanometer, Strahlaufweiter und Nd:YAG...view